Home
0 Warenkorb
schliessen
Warenkorb
Der Warenkorb ist leer!
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany www.garten-holzhaus.de
: Aiyoota!-Shop :: Shipcloud - Alle Versanddienstleister in einer Schnittstelle :
Für jeden Shopbetreiber kommt irgendwann die Frage nach dem Versand, meist sogar sehr schnell. Einfach nur die Pakete der Kunden zur Post zu bringen und den dort aufgerufenen Preis zu bezahlen, ist nicht unbedingt erstrebenswert. Nicht nur, ist die Post nicht unbedingt die sinnvollste Lösung für ein Paket einer bestimmten Größe und Destination, auch sind die Online-Preise oft günstiger.

Noch mehr sparen kann der Versender, wenn er sich an große Dienstleister-Aggregatoren anhängt, die längst für sich und ihre Kunden bessere Preise ausgehandelt haben. Einer dieser großen Online-Versanddienstleister-Aggregatoren ist SHIPCLOUD.IO, eine Firma aus Hamburg, Germany, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, für Online-Shops ein sinnvolles Gesamtsystem als Cloud-Version anzubieten. Hier erhält der Shopbetreiber alle großen Versandunternehmen unter einem Hut.

Kostenlos anmelden und den ersten Monat sparen. Danach ab 9.90 EUR / Monat.

Abstand
Um eine Versandmarke über Shipcloud anlegen zu können, ist es natürlich nötig, dass man sich bei diesem Dienst anmeldet. Es werden unterschiedliche Service-Pakete mit einer unterschiedlichen Menge an Versandmarken im monatlichen Abo angeboten. Dazu bietet Shipcloud auch an, einen Monat kostenlos das Basis-Paket für maximal 100 Pakete / Monat auszutesten. Kostenlos heißt dabei aber, dass nur der Dienst selbst nichts kostet, die Versandmarken werden natürlich dennoch in Rechnung gestellt. Die Shipcloud-Preise für Versandmarken unterbieten aber alle die vergleichbaren Online-Versandmarken der einzelnen Anbieter. In Falle des Basis-Pakets waren dies bei uns schnell mal rund 30% weniger Kosten pro Paket. Selbst haben wir es noch nicht ausprobiert, es kann aber gut sein, dass in den größeren Paketen auch noch größere Ersparnisse möglich sind.
Abstand

Einfache Handhabung. Mit nur wenigen Klicks zur fertigen Versandmarke.

Abstand
In der Aiyoota!-Shop-Faktura ruft man nun einfach einen Vorgang auf, für den man eine Versandmarke braucht. Unten rechts in der Eingabemaske des Vorgangs findet sich dann eine Eingabemöglichkeit für GEWICHT, BREITE, TIEFE und HÖHE des zu versendenden Pakets. Zudem kann man einen - für einen selbst freigeschalteten Versandanbieter* auswählen, klickt auf einen Knopf und erhält anschließend einen Link für das fertige PDF im DIN A5-Format.

Die Versandmarke beinhaltet dann automatisch die Absenderadresse des Shops und natürlich die Lieferadresse des Kunden, je nachdem ob er nur eine Rechnungs- und Lieferadresse oder eine separate Lieferadresse angegeben hat, die jeweils richtige.

Am Ende erhält man zudem eine Tracking-ID, die man dem Kunden nennen kann. Es gibt auch eine eigene Tracking-Seite bei Shipcloud. Den Link hierzu bekommt man ebenfalls angezeigt. Nun kann man sich selbst überlegen, ob man dem Kunden angibt, welche Tracking-ID er aufrufen will - dies kann z.B. bei eBay von Nöten sein, da man dort keinen Tracking-URL angeben kann - oder ob man einfach die Tracking-URL dem Kunden per E-Mail zusendet.

* Bestimmte Versandanbieter sind nicht gleich freigeschaltet (z.B. Hermes) und wird aber auf Wunsch freigeschaltet. Andere Anbieter kann man nur verwenden, indem man den entsprechenden, eigenen Zugang für deren Online-System nutzt.
Abstand
Abstand
Es gibt im DASHBOARD von SHIPCLOUD einige interessante Einstellmöglichkeiten. So lassen sich pro Versandanbieter die Größenformate der Versandmarke für den Ausdruck voreinstellen. Standardmäßig steht hier alles auf DIN A5.

Aber man auch - und das sollte jeder Online-Händler auf jeden Fall berücksichtigen - ein eigenes Logo hochladen. Dieses wird dann an einer bestimmten Stelle der Versandmarke mit eingefügt. So wird Ihre Versandmarke am Ende nicht nur günstiger und einfacher zu erstellen sondern auch noch professionell. Denn das eigene Shoplogo auf der Versandmarke eines großen Versandunternehmens wie DHL, UPS, DPD etc. hinterlässt natürlich einen besonderen Eindruck beim Kunden: "Wow, die arbeiten mit denen wohl echt eng zusammen!"
Abstand